4. Herren (Bezirksklasse)

Mannschaftsführer:

Andreas Brathuhn, Tel. 05371 / 71638, E-Mail: andreas.brathuhn@gmx.de

Hinserie 2020/21

  1. Sven Klingspon
  2. Wjatscheslaw Jakobi
  3. Lasse Osteneck
  4. Pascal Kuschkowitz (SBE)
  5. Willi Jäger
  6. Hans-Jürgen Kolmer
  7. Andreas Brathuhn / MF
  8. André Beimler (SBE)

Rückserie 2020/21

  1. Sven Klingspon
  2. Wjatscheslaw Jakobi
  3. Lasse Osteneck
  4. Pascal Kuschkowitz (SBE)
  5. Willi Jäger
  6. Hans-Jürgen Kolmer
  7. Andreas Brathuhn / MF
  8. André Beimler (SBE)


09.10.2020: Erfolgreiche Woche mit 3:1 Punkten aus zwei Spielen

Am Dienstag war Fortuna Bergfeld zu Gast. Nach einer zwischenzeitlichen 5:2 Führung für die "Gifhorner Sechs" sprang am Ende des Abends ein 6:6 Unentschieden heraus. Hierbei steuerten Sven Klingspon und Hansi Kolmer, unbesiegt in ihren Paarkreuzen, insgesamt vier Punkte bei. Lasse Osteneck und Willi Jäger errangen im ersten Durchgang jeweils einen Sieg. Leer aus gingen Slava Jacobi und Pascal Kuschkowitz, die beide noch ihre Form suchten, aber nicht fanden.

 

Am Freitagabend, im Spiel gegen den TTC Grassel, hatten sich die "Gifhorner Sechs" eigentlich keine großen Chancen auf etwas Zählbares ausgerechnet (siehe Foto). Trotz des Fehlens ihrer nominellen Nr. 1, Marcel Graichen, gingen die Gäste auch gleich mit einem demotivierenden 4:0 in Führung. Hier unterlag Sven Klingspon in einem spannenden Fünf-Satz Spiel gegen die Nr. 2 aus Grassel, Alexander Koschel. Enttäuschung machte sich schon bei einigen Zuschauern breit, ehe „wie aus heiterem Himmel“, das Spiel kippte und die "Gifhorner Sechs" mit 5:4 in Führung ging.

Sven konnte in einem packenden 5-Satzspiel die Nr. 1 Rico Kattner besiegen. Eine große Überraschung war der Sieg Slavas in Runde 2 gegen Alexander Koschel. Den größten Anteil am mit 7:5 „nach Hause“ gebrachten ersten Heimsieg hatte das untere Paarkreuz. Hier holten Hansi Kolmer und André Beimler insgesamt 4:0 Punkte. Bemerkenswert wie „cool“ André seine beiden Einzel gewann! Er hielt sich stringend an die Beratungsanweisungen und konnte so auch sein zweites Spiel gegen den Routinier Joachim Wolf gewinnen, gegen den Hansi Kolmer fünf Sätze zum Sieg brauchte.

Auch Lasse Osteneck steuerte gegen Marco Heineke einen wichtigen Punkt bei. Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung, die auf eine gute Moral innerhalb des Teams zurückzuführen ist, was nach dem Dienstagspiel nicht unbedingt absehbar war.

Der aus gesundheitlichen Gründen pausierende Mannschaftsführer der 4. konstatiert nun erst einmal eine gesunde Augangsbasis für den Kampf um den Klassenerhalt. Nach dem ersten Drittel der Hinserie sind 3:3 Punkte in der Tabelle Beweis für diese These. (A.B.)


TTC Schwarz-Rot Gifhorn III.  vs.  TTC Schwarz-Rot Gifhorn VI.

18.09.2020: Zum vereinsinternen „Wettkampf“, so sieht es das Reglement der BLG vor, trafen sich schon sehr früh die beiden Kontrahenten. „Ich habe noch größere Trainingsrückstände“ war die Grundaussage des Abends in beiden Mannschaften.

 

Die Dritte gewann 9:3 gegen die Vierte. Soweit das nüchterne Endresultat. Die 3 Punkte der Vierten holte ein sehr stark aufspielender Sven Klingspon mit Siegen gegen Julian Rendelmann und Jochen Maaß im oberen Paarkreuz und Lasse Osteneck im mittleren Paarkreuz.

 

Das vom MF der Vierten angestrebte 6:6 scheiterte „nur“ an den knappen 2:3 Niederlagen Hansi Kolmers (nach 2:0 Führung) im unteren Paarkreuz gegen Heinz Krause, an einer ebenfalls knappen 2:3 Niederlage von Pascal Kuschkowitz gegen Manfred Wolze und an einem, seine Form suchenden Slava Jacobi, der beide Spiele im oberen Paarkreuz abgeben musste. 

 

Im unteren Paarkreuz der III. erspielten sich der Oldie Heinz Krause und die junge Kim Werner eine 4:0 Bilanz, die am Ende zum hohen Sieg beitrug.

 

Die III. Herren spielt am Samstag, den 26.09.2020 um 16.00 Uhr, ihr zweites Heimspiel gegen die Mannschaft von Fortuna Bergfeld und möchte an den erfolgreichen Start anknüpfen. (Andreas Brathuhn)


24.10.2019: Unentschieden gegen MTV Vollbüttel III

Mit insgesamt vier Vertretern aus anderen Mannschaften konnte die wohl jüngste TTC Herrenmannschaft in der Kreisliga Gruppe II, einen beachtlichen Erfolg verzeichnen.

 

Dabei ist "Herren" nicht wörtlich zu nehmen, gaben doch mit zwei Damen und einer Schülerin die besten Spielerinnen des Clubs in dieser Mannschaft ihr Debut.

Gegen den als Mitfavorit geltenden MTV Vollbüttel III konnte nach einem 4 : 6 Rückstand in einem an Spannung kaum zu überbietenden Schlussdoppel im 5ten Satz ein 8 : 8 Unentschieden erkämpft werden. An diesem als Team-Erfolg zu wertenden Ergebnis hatten Uwe Gerhardt, Kim Werner und das Doppel Maaß/Brathuhn mit jeweils zwei Zählern einen wichtigen Anteil.

Hervorzuheben ist die tolle Leistung von Kim Werner, die mit unbändigem Willen und taktischer Raffinesse - unterstützt von unserem Jugendtrainer Gerhard Henneicke - den wohl erfahrendsten Spielern des MTV, Heiko Obst und Erik Stamm, Siege abrang.

Unser Dank gilt allen Ersatzspielern, die sich auf dieses Abenteuer "Kreisliga Herren" eingelassen haben und wir hoffen auf weitere Unterstützung!