News-Archiv


  • 05.04.2022: TTC Gifhorn richtete erfolgreich die 48. Landesindividualmeisterschaften Senioren 60-85 aus. Der TTVN zeigt sich zufrieden. Weiterlesen ...
  • 21.03.2022: Wie schon angekündigt gilt ab sofort für unser Training ein verändertes Hygienekonzept (ausführliche Version liegt unter Corona Info!).
  • 21.03.2021: Die Stadt Gifhorn hat dem TTC auch in diesem Jahr wieder Grünes Licht für Training und die restlichen Wettkampfspiele in den Osterferien erteilt. Das Angebot gilt zunächst nur für Trainingszeiten der Erwachsenen. Grundsätzlich wäre ein Jugendtraining ebenfalls möglich, ist aber von der Nachfrage unserer Jugendlichen abhängig. Deshalb wird von unseren Jugendtrainern kurzfristig entschieden, ob Training angeboten werden kann.
  • 22.12.2021: Hallenschließung bis Januar  Die Reinigung der Geräteräume steht an. Aus diesem Grund bleibt die Sporthalle von Do. 23.12.2021 bis einschließlich So. 09.01.2022 geschlossen.
  • 29.11.2021: Aufgrund der neuen Regeln werden alle Veranstaltungen des TTC abgesagt, bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Das Betrifft insbesondere die Vereinsmeisterschaften, das Skat-Turnier und die Boßeltour im Januar 2022!
  • 29.11.2021: Wie der TTVN auf seiner Homepage heute bekannt gab wird der Spielbetrieb in seinem Zuständigkeitsbereich vom 01.12.2021 - 31.01.2022 unterbrochen (auch Spiele, die vor dem 1.12.21 stattfinden sollten, können ohne Konsequenzen auf unbekannten Termin verlegt werden). Dies betrifft sämtliche Punkt- und Pokalspiele im Erwachsenen-, Nachwuchs- und Seniorenbereich, alle weiterführenden und offenen Turniere, alle TTVN-Races und alle TTVN-Kids-Races sowie Orts- und Kreisentscheide der mini-Meisterschaften.
  • 28.11.2021: 2G+ ab Mittwoch, 01.Dezember wahrscheinlich  Nach heutigem Stand gilt im Kreis Gifhorn ab kommenden Mittwoch die Warnstufe 2. Das heißt, Sporthallen dürfen nur von Geimpften und Genesenen mit zusätzlichem Testzertifikat betreten werden. Diese Regel gilt nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
  • 28.11.2021: Das muss nicht sein!  Seit einiger Zeit hat unser Gerätewart komplizierte Reparaturen an unseren Joola-Netzen vorzunehmen. Ursache dafür ist, dass die Halterungen zu fest angezogen werden. Es handelt sich nicht um Schraubzwingen!! Bitte geht sorgsam mit unserem Material um!
  • 14.11.2021: Jetzt ist es amtlich: Der TTC übernimmt die Ausrichtung der 48. Landesmeisterschaften der Senioren Ü60 - Ü85, die vom 2. bis 3. April 2022 in unserer Sporthalle am Lehmweg ausgetragen werden.

  • 14.11.2021: Neue Trainingsangebote  Ab sofort bieten wir immer Freitags ab 19.30 Uhr ein Sondertraining für Erwachsene an. Das Training wird von Emam Tallaa geleitet, der zur Zeit seine C-Trainerlizenz erwirbt. Ergänzendes Angebot: Neben dem Abendtermin besteht auch die Möglichkeit am Jugendtraining teilzunehmen. Die dort gezeigten Übungen sind für alle Spielstärken gleich. Schwerpunkte liegen auf Konzentration, Ausdauer und Schlagabläufe. Bitte bei Yannis Horstmann melden!
  • 01.11.2021: Da uns bisher noch keine neuen Informationen seitens der Stadt Gifhorn über die Testergebnisse vorliegen bleiben die Duschen weiterhin gesperrt.
  • 11.10.2021: TTC Gifhorn richtete die Regionseinzelmeisterschaften aus. Weiterlesen ...
  • 19.09.2021: Tipp der Woche  Wusstest Du, dass wir bei unserem Tibhar-Sportpartner TopSpeed Sonderkonditionen auf Beläge, Hölzer und sonstiges Material erhalten? Einfach bei der Online-Bestellung unter Bemerkungen "Bitte um Rabatt für TTC "Schwarz-Rot" Gifhorn Mitglied" eingeben.
  • 05.09.2021: Tipp der Woche  Wusstest Du, dass der Spielplan und die Tabelle unserer Mannschaften auf der jeweiligen Mannschafts-Site verlinkt ist? Probier's mal aus!

  • 29.08.2021: Der TTVN hat die vorläufigen Bedingungen der Mannschaftskämpfe in der Saison 2021/22 beschlossen: Doppel werden gespielt - 3G-Regel ab Warnstufe 1 oder Inzidenz über 50 ist verpflichtend


02.-03.04.2022: TTC "Schwarz-Rot" Gifhorn punktet beim TTVN

(vo)  An  zwei Wettkampftagen  wurden die Tischtennis-Landesmeister der Senioren in den Altersklassen 60 bis 85 in Gifhorn ermittelt. Der 2. Vorsitzende des TTC Schwarz-Rot Gifhorn, Jens Klingspon, und sein Helferteam sorgten für  einen reibungslosen Turnierablauf, auch die schwierigen aktuellen Corona-Bedingungen konnten die Teilnehmer nicht stoppen.

Aus den niedersächsischen Regierungsbezirken Hannover, Braunschweig,  Lüneburg und Weser-Ems waren 129 Spielerinnen und Spieler für diese Veranstaltung in die Windmühlen-Metropole angereist. Sie ermittelten nach spannenden Gruppen- und Qualifizierungsspielen in den verschiedenen Altersklassen ihre  Landesmeister. Die Bestplatzierten qualifizierten sich damit auch für die Deutschen Senioren-Meisterschaften, die vom 4. bis 6. Juni in Völklingen (Saarland) stattfinden.  Gifhorns Sport- und Pressewart Andreas Brathuhn lobte: „Vom Tischaufbau bis zu den Schiedsrichtern hat alles sehr gut funktioniert. Seitens des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen besteht sogar Interesse, dass diese Veranstaltung auch in den nächsten Jahren in Gifhorn  weitergeführt wird“.
Erfolgreichster  Wolfsburger bei den Herren 60 war Martin Maier (Tischtennis-Freunde Wolfsburg), er unterlag in einem äußerst umkämpften Halbfinale mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen den neuen Landesmeister Andreas Tschöpe (SV Altenhagen). Im Doppel wurde Martin Maier zusammen mit seinem Partner Torsten Gerken (VfL Sittensen) erst im Finale von den Überraschungssiegern  Heinrich Geissler/Michael Dießner (MTV Vollbüttel/TSV Grasleben) gestoppt.
Bei den  Frauen 65  hieß  das Motto   für  die dreifache Medaillensammlerin Margrit Eberwein (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) wie einst beim Kult-Hit von Wolfgang Petry:  „Bronze, Silber und Gold“.  Im Mixed wurde Eberwein Dritte, im Einzel Zweite und im Doppel sprang zusammen mit ihrer Partnerin Johanna Niepel (TSC Steinbeck-Meilsen) Platz 1 heraus.

Damit haben sich sowohl Margrit Eberwein als auch Martin Maier die Fahrkarten zu den Deutschen Meisterschaften in Völklingen gesichert. Aus der hiesigen Region erkämpften zudem noch Heinrich Geissler (MTV Vollbüttel, 60), Andreas Vogel (MTV  Vorsfelde, 65), Klaus Kräher (MTV Adenbüttel, 80) und Herbert Lau (SV Sandkamp, 85) weitere Medaillen.
Gratuliert wurde dem ältesten Teilnehmer der Veranstaltung, dem 89 jährigen Herbert Lau vom SV Sandkamp.

Die Sieger in der Übersicht:

Herren 60, Einzel: 1. Andreas Tschöpe (SV Altenhagen), 2. Torsten Gerken (VfL Sittensen), 3. Martin Maier (Tischtennis-Freunde Wolfsburg) und Heinrich Geissler (MTV Vollbüttel).

Herren 60, Doppel: 1. Heinrich Geissler/Michael Dießner (MTV Vollbüttel/TSV Germania Helmstedt), Torsten Gerken/Martin Maier (VfL Sittensen/Tischtennis-Freunde Wolfsburg), 3. Michael Kleber/Hartmut Kuhlmann (TK Jahn Sarstedt/TS Rusbend) und Ludger Engelmann/Andreas Tschöpe (BV Essen/SV Altenhagen).

Frauen 65, Einzel: 1. Johana Niepel (TSC Steinbeck-Meilsen), 2. Margrit Eberwein (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 3. Friederike Heuer (VfL Visselhövede), 4. Doris Elsner (TTSC 09 Delmenhorst).

Frauen 65 ,Doppel: 1. Margrit Eberwein/Johanna Niepel (TTC Schwarz-Rot Gifhorn/TSC Steinbeck-Meilsen), 2. Friederike Heuer/Heidrun Klenke  (VfL Visselhövede/SV Hastenbeck), 3. Karin Flemke/Marianne Köver (ESC Geestemünde/TSV Germania Cadenberge), 4. Doris Elsner/Ulla Reinhart (TTSC 09 Delmenhorst).

Herren 65, Einzel: 1. Joachim Beck (TSG Ahlten), 2. Horst Dangers (Spvg. Hüpede-Oerie), 3. Burkhard Schulz (SV Warsingsfehn) und Michael Itzen (TV Sottrum).

Herren 65, Doppel: 1. Achim Beck/Horst Dangers (TSG Ahlten/Spvg. Hüpede-Oerie), 2. Andreas Vogel/Helmut Michels (MTV  Vorsfelde/ESV Rot-Weiß Göttingen), 3. Michael  Itzen/ Klaus Lüßen (TV Sottrum) und Burkhard Schulz/Bernd Lüssing (SV Warsingsfehn/Spvg. Gaste-Hasbergen).

Senioren 65, Mixed: 1. Friederike Heuer/Nils Reh (VfL Visselhövede/TuS Harsefeld), 2. Johanna Niepel/Michael  Itzen (TSC Steinbeck-Meilsen/TV Sottrum), 3. Margrit Eberwein/Rüdiger Runge (TTC Schwarz-Rot Gifhorn/TSV Lunestedt) und Doris Elsner/Burkhard Schulz (TTSC 09 Delmenhorst/SV Warsingsfehn).

Herren 70, Einzel: 1. Bernd  Sonnenberg  (TTC Blau-Rot Walsrode), 2. Volkmar Runge (TSV Lunestedt), 3. Werner Schubert (SV Kirchweyhe) und Manfred Hardt (TSC Steinbeck-Meilsen).

Herren 70, Doppel: 1. Volkmar Runge/Eckhard Michaelis (TSV Lunestedt/ESV Lüneburg), 2. Gerhard Jahnke/Manfred Kröger  (TTC Issendorf/SV Ippensen), 3. Dieter  Imbrock/Manfred Hardt  (Spvg. Oldendorf/TSC Steinbeck-Meilsen) und Werner Schubert/Bernd  Sonnenberg (SC Kirchweyhe/TTC Blau-Rot Walsrode).

Frauen 75, Einzel: 1. Karin Flemke /(ESC  Geestemünde),  2. Monika Strodthoff (TS Hoyenkamp), 3. Ursel Witte (beide TS Hoyenkamp),  4. Marianne Köver (TSV Germania Cadenberge).

Herren 75, Einzel: 1. Hans-Peter Schlüter (VfR Weddel), 2. Heinz von Hagen (TV Hude), 3. Helmut Safka (SG Oste Oldendorf) und Kurt Meffert (SV Kirchweyhe).

Herren 75, Doppel: 1. Heinz von Hagen/Reinhard Michel  (TV Hude/TSG Burg Gretesch), 2.Hans-Peter Schlüter/Edgar Heimann (VfR Weddel/TTC Norden), 3. Klaus Abt/Jürgen Helmboldt (SV Hildesia Diekholzen/SSV Langenhagen) und Richard  Heemann/Peter Süßkand (Spvg. Oldendorf/TSV Riemsloh).

Senioren 75, Mixed: 1. Karin Flemke/Walter Androssow  (ESC Geestemünde/TSV Lunestedt), 2. Monika Strodthoff/Heinz von Hagen (TS Hoyenkamp/TV Hude), 3. Marianne Köver/Helmut Safka  (TSV Germania Cadenberge/SG Oste-Oldendorf) und Ursel Witte/Heino Witte  (TS Hoyenkamp).

Herren 80, Einzel: 1. Heinz Pöhler (Spvg. Oldendorf), 2. Wolfgang Pusch (Post SV Wolfsburg ), 3. Klaus Kräher (MTV Adenbüttel), 4. Hans-Jörg  Zdunek  (VfL Salder).

Herren 80, Doppel: 1. Klaus Kräher/Hans-Jürgen Zdunek (MTV Adenbüttel/VfL  Salder), 2. Klaus Zank/Kurt Adlung  (SV Emmelndorf/TSV Worpswede), 3. Heinz Pöhler/Horst Hedrich  (Spvg. Oldendorf/TSV Salzgitter) und Heino Witte/Jürgen Strodthoff  (TS Hoyenkamp).

Herren 85, Einzel: 1. Horst Hedrich  (TSV Salzgitter), 2. Günter Gelaeschuss  (MTV Groß-Buchholz), 3. Herbert Lau (SV Sandkamp).

Hingewiesen sei noch auf die Ausscheidungsspiele zum Landes-Mannschafts-Pokalfinale, die am kommenden Samstag, den 9.04.2022 in der Sporthalle der IGS Gifhorn: Am Lehmweg 58, 38518 Gifhorn statfinden. An diesem Turnier nehmen die I. und V. Herrenmannschaft des TTC Schwarz-Rot Gifhorn teil.


02.-04.10.2021: Der TTC "Schwarz-Rot" Gifhorn richtete die Regionseinzelmeisterschaften aus (vo)

(vo) In Gifhorn wurden an drei Tagen die Regionseinzelmeisterschaften ausgespielt. Auf die Austragung von Doppeln wurde wegen der Pandemie noch verzichtet. Mit 78 Teilnehmern war die Beteiligung deutlich geringer als bei der letzten Regionsmeister-schaft 2019 mit 116 Teilnehmern. Vor allem im Nachwuchsbereich waren die Starterfelder deutlich kleiner als in den früheren Jahren.

Der Vorsitzende des Regionsverbandes Gerhard Henneicke bilanzierte selbstkritisch: „Neben der Pandemie hat sich sicherlich auch die Tatsache, dass wir kein Punktspielverbot ausgesprochen haben, negativ auf die Teilnehmerzahl ausgewirkt. Der Austragungstermin wurde relativ spät festgelegt, sodass viele Punktspiele bereits an diesem Wochenende terminiert waren“.

Als Oberschiedsrichter fungierte an allen drei Wettkampftagen Werner Doege (SV Abbesbüttel). Dennoch gab es spannende Spiele und einige Nachwuchstalente überraschten mit sehr guten Platzierungen: So setzte sich bei den Herren im Wettbewerb (QTTR bis 1700) Wolfsburgs größtes Nachwuchstalent, der erst 11-jährige Daniel Nagy (SSV Neuhaus) gegen wesentlich ältere und erfahrenere Akteure durch. Jüngster Teilnehmer war Joshua Müller (MTV Vorsfelde), der 7-jähirge freute sich über Platz 3 in der Wettkampfklasse „Jungen 11“. Ji Qi (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) gewann sowohl bei den Mädchen 15 als auch bei den Mädchen 18. Kevin Aulig (MTV Vorsfelde) überraschte bei den Jungen 18 mit Platz 1. Der Regionseinzelmeistertitel bei den Damen ging an Jennifer Kaufmann (MTV Vollbüttel). Bei den Herren behauptete sich der favorisierte Jens Klingspohn im Finale mit 3:0 Sätzen gegen seinen Landesliga-Mannschaftskameraden Yannis Horstmann.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

 

Jungen 11: 1. Marten Falke (SV Groß Oesingen), 2. Maxim Schitek (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 3. Joshua Müller (MTV Vorsfelde).

 

Jungen 13: 1. Paul Becker (SV Abbesbüttel), 2. Paul Schitek (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 3. Arwin Beske (TTC Grassel)

 

Mädchen 15: 1. Ji Qi (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 2. Lena Werner (TSV Sülfeld), 3. Joia Sophie Olbrich (TTC Grassel)

 

Jungen 15: 1. Philip Schitek (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 2. Leon Maar (MTV Vorsfelde), 3. Jonah Lange und Malte Wegmayer (beide SV Groß Oesingen).

 

Mädchen 18: 1. Ji Qi (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 2. Stefanie Rudau (MTV Walle), 3. Joia Sophie Olbrich (TTC Grassel).

 

Jungen 18: 1. Kevin Aulig (MTV Vorsfelde), 2. Finn Rendelmann (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 3. Sebastian Behrens (SV Groß Oesingen ) und Kevin Kemper MTV Walle).

 

Damen offen: 1.Jennifer Kaufmann (MTV Vollbüttel) Herren offen: 1. Jens Klingspohn, 2. Yannis Horstmann, 3. Thorsten Jung (alle TTC Schwarz-Rot Gifhorn) und Emam Tallaa (VfR Wilsche-Neubokel).

 

Herren (QTTR-Wert bis 1400): 1. Rick Bufe (TuS Seershausen/Ohof), 2. Kevin Kemper (MTV Walle), 3. Stephan Bartens (MTV Adenbüttel) und Stefan Lücke (TTC Schwarz-Rot Gifhorn).

 

Herren (QTTR-Wert bis 1700): 1. Daniel Nagy (SSV Neuhaus), 2. Kevin Aulig (MTV Vorsfelde), 3. Dieter Franzus (MTV Vollbüttel) und Jochen Maaß (TTC Schwarz-Rot Gifhorn).

 

Senioren 40: 1. Christian Schlifski (TTC Schwarz-Rot Gifhorn), 2. Patrick Riel (TSV Hehlingen), 3. Carsten Möhle (TTC Schwarz-Rot Gifhorn).

 

Senioren / innen 50: 1. Gabriele Stamm (SV Abbesbüttel), 2.Carsten Grußendorf (VfL Rötgesbüttel), 3. Michale Hahn (Post SV Wolfsburg).

 

Senioren 60: 1. Heinrich Geisler (MTV Vollbüttel), 2. Dirk Winstroer (SV Sandkamp), 3. Thomas Walz (SV Abbesbüttel).

 

Senioren 65: 1. Dieter Franzus (MTV Vollbüttel), 2. Werner Doege (SV Abbesbüttel)

 

Senioren 70: 1. Peter Müller (SV Jembke), 2. Andreas Brathuhn (TTC Schwarz-Rot Gifhorn).